Malta Fakten

Zeitzone

GMT + 1

Offizielle Sprachen

Englisch und Maltesisch

Verkehr

Beachten Sie, dass in Malta auf der linken Seite gefahren wird, daher sollten Sie besonders vorsichtig beim Überqueren von Straßen sein. Die Tempolimits liegen bei 40 kmh in städtischen Gebieten und 60 Stundenkilometer auf öffentlichen Straßen.

St. Julians verfügt über eine gute Busanbindung. Die Buslinien, die von und nach St.Julian´s (oder San Giljan) verkehren sind die Linien 12 und 13. Der Busverkehr läuft regelmäßig, auf den Hauptrouten bis etwa 23 Uhr.

Sie können die Abfahrtspläne unter www.publictransport.mt finden.

Die Nachbarinsel Gozo ist mit einem täglichen Fährservice angebunden. Die Fähren verkehren zwischen Cirkewwwa im Norden Maltas und Mgarr in Gozo. Die Fahrt dauert knapp 20 Minuten und der Fahrplan richtet sich nach der Jahreszeit des Jahres und kann sich je nach Witterung ändern. Bei den Fähren handelt es sich um Autofähren.

Passagierfähren verbinden Valletta und den sogenannten Strand in Sliema Valletta und die Three Cities. Die Fahrpreise beginnen ab 1,50 €. Auch diese Fährverbindung ist wetterabhängig. Zur weiteren Informationen finden Sie einen Link zu Valletta Ferry Services, www.vallettaferryservices.com

Aufgrund der geringen Größe der Insel sind die Entfernungen in Malta relativ gering. Zu Fuß gelangt man von ETI nach Sliema in weniger als 30 Minuten. Sollten Sie sich verlaufen, helfen die Einheimischen Ihnen gerne weiter.

Bitte sprechen Sie uns an der Rezeption an, wenn wir Ihnen bei der Buchung von Taxis, Chauffeurgesteuerten Taxis oder eines PKWs helfen können oder Sie eine Auskunft benötigen. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen.

Elektrizität

Die Netzspannung beträgt in Malta 240 Volt Wechselstrom und sollte für moderne deutsche Geräte kein Problem darstellen. Jedoch unterscheiden sich die Stecker und Steckdosen von unserem Schuko- bzw. Eurostecker-System und sind die gleichen wie in Großbritannien.

Adapter können an den Schreibwaren oder Souvenirläden gegenüber des ETI-Gebäudes erworben werden.

Klima

Malta hat ein typisch mediterranes Klima. Selbst im maltesischen Winters genießt man hier zwischen fünf und sechs Stunden Sonnenschein pro Tag, während im Sommer die Sonne scheint für mindestens 12 Stunden am Tag scheint. Es wird empfohlen, im Sommer mindestens 2 Liter Wasser am Tag zu trinken, leichte Kleidung sowie einen Hut zu tragen und in den Sommermonaten die Mittagssonne von 11.00 bis 15.00 Uhr zu meiden. Denken Sie auch an einen geeigneten Sonnenschutzfaktor.

Währung

Die Währung in Malta ist der Euro; 1 Euro = 100 Cent. Die höchste Stückelung beträgt € 500 und es gibt folgende Banknoten: € 100, € 50, € 20, € 10 und 5 €.

Bankensystem

In Malta sind eine Reihe von Banken vertreten. Die Bank Of Valletta und HSBC sind die beiden wichtigsten Großbanken. In allen grösseren Ortschaften finden Sie eine Reihe von Geldautomaten (ATM), die ausländische Karten (Maestro oder Kreditkarte) akzeptieren. Wechselstuben und Wechselautomaten finden Sie in den wichtigsten touristischen Zentren.

Geldwechseln

Sie können in Banken, Tourismusbüros und Geldautomaten Geld wechseln. Reiseschecks werden ebenfalls akzeptiert. Die Banken geben Ihnen in der Regel einen besseren Wechselkurs als die meisten Hotels.

Einkaufen in Malta

Die nächstgelegene Einkaufszentrum ist der Baystreet Complex, St. Julians, in der Nähe des Intercontinental Hotel. Dies öffnet täglich von 09:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Haupteinkaufsstraßen befinden sich in Sliema (Bizazza Street oder Tigne Point) und Valletta.

Beach Club / Lido und Strände

Der Beach Club ist von Juni bis September geöffnet. Der Eintritt sowie Liegestuhl und Sonnenschirme sind für ETI Kursteilnehmer Montag bis Freitag kostenfrei. Bitte zeigen Sie Ihre ETI Gästekarte am Eingang (möglicherweise gelten andere Bestimmungen). An den Wochenenden entfällt eineEintrittsgebühr. Fragen Sie an unserer Rezeption nach weiteren Informationen.

Es gibt eine Reihe von öffentlichen Stränden (felsig) entlang der Küste von Sliema und St Julian´s, einschließlich des Strands direkt hinter dem Hilton Hotel. Es gibt auch einen kleinen Sandstrand in der St. Georges Bay (fünf Minuten zu Fuß von ETI).

Grössere Sandstrände finden Sie im Norden und Nordwesten der Insel, vor allem in der Golden Bay, Paradise Bay und Mellieha Bay.

Diese können mit dem Auto oder dem Bus erreicht werden. Sollten Sie Hilfe bei der Planung Ihrer Reise benötigen, fragen Sie bitte an der Rezeption.

Arzt / Zahnarzt / Apotheke

Informieren Sie Ihre Gastfamilie / Hotel-Rezeption oder rufen Sie unsere Notfallnummer an: (00356) 21 373 789 / (00356) 9947 8484, wenn Sie einen Arzt benötigen.

Die nächstgelegene Apotheke ist der Potters Apotheke in Wilga Street, gegenüber ETI gelegen.

Stärkere Medikamente können Sie nur mit ärtzlicher Verschreibung erhalten.

Geschichtlicher Überblick

Malta ein kulturelles Juwel.

Malta ist eine kleine Insel voller Geschichte und Kultur. Die maltesischen Inseln sind seit etwa 7000 Jahre bewohnt. Die prähistorischen Tempelanlagen auf Malta lassen sich auf eine Zeitperiode vor den Pyramiden und Stonehenge datieren.

Maltas geografische Lage in der Mitte des Mittelmeeres zog im Laufe der Jahrhunderte verschiedenste Erorberer und Imperien an. Es wurde von den Phöniziern, den Römern und den Arabern erobert, war lange Zeit Stützpunkt des Johanniterritterordens und viele Jahre brititsche Kronkolonie. Malta ist nicht nur ein Schmelztopf der Zivilisationen, die verschiedenen Eroberer hinterliessen auch jeweils ein starkes kulturelles Erbe. So ist Malta´s Zweisprachigkeit ein Erbe des britischen Kolonialismus.

Malta ist eine Fundgrube an historischen Stätten, angefangen beim der zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Valletta, den mittelalterlichen Befestigungsanlagen, megalithischen Tempeln und Überresten aus dem Zweiten Weltkrieg, als Malta der Flugzeugträger der Briten im Mittelmeer war.

Weitere Informationen sowie eine interaktive Karte von Malta finden Sie auf der Website der Malta Tourism Authority (MTA). Sie können hier auch die Informationsbroschüre der Tourismusbehörde herunterladen.

Weitere Informationen in vielen Sprachen sind auf der Wikipedia-Website zu finden: http://en.wikipedia.org/wiki/Malta